Eichhörnchen Walnüsse

Fressen Eichhörnchen Walnüsse?

Europäische Eichhörnchen fressen Walnüsse ebenso gerne wie Haselnüsse oder Mai und verschiedene Samen. In ihrem Winterdepot lagern die Eichhörnchen Walnüsse nur mit Schalen. So können die Nüsse nicht verderben und werden erst bei Bedarf geknackt.

Walnüsse entsprechen natürlichen Futterangebot

Gerade wegen des natürlichen Futterangebots fressen Eichhörnchen Walnüsse sehr gerne. Möchtest Du die Nager zusätzlich füttern, dann solltest Du auf Erdnüsse oder Mandeln vollkommen verzichten. Mandeln können die gefährliche Blausäure enthalten, während Erdnüsse oft von Schimmel befallen sind.

Wie sieht das richtige Eichhörnchen Futter aus?

Haben die Nager die Wahl, dann kannst Du davon ausgehen, dass Eichhörnchen Walnüsse sehr gerne fressen. Du kannst ihnen aber auch anderes bieten. Dazu gehören:

  • Hazelnuts
  • Sunflower seeds
  • Dried corn
  • Pumpkin seeds
  • Raisins
  • Carrots
  • Frisches Obst wie zum Beispiel Apfelstücke oder Weintrauben

Was trinken Eichhörnchen?

Eichhörnchen fressen nicht nur Walnüsse und Co. Sie benötigen auch jederzeit Zugang zu frischem Wasser. Das Wasser ist dabei ebenso wichtig wie das richtige Futter. Die Nager trinken dabei aus einem kleineren Gartenteich ebenso gerne wie auch einer speziellen Wassertränke. Oft siehst Du das Eichhörnchen gemeinsam mit Singvögeln an einer Wassertränke. Dies zeigt, dass es keine Feindschaft zwischen Eichhörnchen und einheimischen Singvögeln gibt.

Wie knacken Eichhörnchen Walnüsse?

Zum Knacken von Walnüssen oder auch Haselnüssen nutzen Eichhörnchen ihr Gebiss. Das Eichhörnchen hält die Nuss mit den Vorderpfoten fest und nagt so lange an der Schale, bis darin ein Loch ist. Jetzt kann das Nagetiere mit seinen Schneidezähnen die Nuss aufhebeln und den Inhalt herausholen.

Wie viel Walnüsse frisst das Eichhörnchen pro Tag?

Da die Nahrung des Eichhörnchens nicht nur aus Walnüssen besteht, kann hier keine exakte Angabe gemacht werden. Abhängig von der Größe und der Jahreszeit benötigt das Eichhörnchen pro Tag zwischen 35 und 80 Gramm Futter. Im Sommer sind es eher 80 g und mehr, während im Winter nur rund 35 g Futter bestehend aus Walnüssen und anderem verzehrt werden.

Was musst Du bei Eichhörnchen Futter beachten?

Du musst nicht zwingend eine fertige Futtermischung für das Eichhörnchen kaufen. Mit Walnüssen, Haselnüssen, Sonnenblumenkernen, Karottenstückchen, Obst und ungezuckertem Zwieback kannst Du eine leckere Futtermischung selbst zusammenstellen.

Höchste Vorsicht solltest Du bei Brot und anderen Essensresten walten lassen. Diese könnten leicht schimmeln, was für das Eichhörnchen gefährlich wird.

Junge Eichhörnchen können Nüsse noch nicht so gut kacken. Daher benötigen Jungtiere Nüsse ohne Schale oder auch Sonnenblumenkerne, die bereits geschält sind.

Kann das Eichhörnchen Walnüsse und Co. riechen?

Eichhörnchen haben einen sehr feinen Geruchssinn. Sie können damit Walnüsse und anderes Futter aufspüren, selbst wenn es sich unter einer Schneedecke von bis zu 30 cm befindet.

Warum drehen Eichhörnchen die Nüsse vor dem Fressen?

Vor dem Fressen wird jede Nuss von dem Eichhörnchen einer Art Qualitätskontrolle unterzogen. Dabei dreht es die Nuss zwischen den Vorderpfoten. Das Eichhörnchen kann so das Gewicht abschätzen und dabei feststellen, ob sich überhaupt ein Kern in der Schale befindet.

Author

Garden animal
Garden animal
Garden animal - A life with nature

Welcome to my animal blog! My name is Dirk and I am happy to take you on my journey through the fascinating world of animals and gardening.

Born 54 years ago, I have had an insatiable curiosity for the animal world around me since childhood. Although I have moved professionally in other industries, my true passion has always been animals and nature. It is remarkable how a small garden has become such an important part of my life.

Many of my fondest memories are associated with the animals that share our home. Whether it's the curious squirrels that scurry across the trees in the morning, the colorful variety of birds that visit our feeders, or the busy bees and butterflies that pollinate our flowers, every moment with them is invaluable to me.

This blog is my contribution to share my experiences, discoveries and insights with like-minded people. Here I will share stories of unforgettable encounters with animals, give tips on gardening and creating wildlife-friendly habitats, and take you on my journeys through nature.

Thank you so much for being here!

Cordial,
Dirk aka garden animal
Last posts
en_US