Eichhörnchen ohne Fell

Eichhörnchen ohne Fell

Anfang des Jahres wurde im Ruhrgebiet ein Eichhörnchen ohne Fell in einem Garten gesichtet. Im ersten Moment ist der Anblick erschreckend, jedoch musst du jetzt nicht befürchten, dass die nackten Eichhörnchen die Regel unter den Nagetieren werden. Wir haben uns dazu ausführlich informiert und einige Informationen bezüglich des Fells zusammengetragen.

Eichhörnchen ohne Fell zieht die Blicke auf sich

Das Eichhörnchen ohne Fell war nicht komplett nackt. Es hatte sowohl an den Ohren wie auch an seinem Schweif Haare. Das Eichhörnchen fiel auf, da es immer wieder in den Garten kam, um sich am Vogelhäuschen mit Futter zu bedienen. Die Gartenbesitzer machten sich Gedanken und informierten die Eichhörnchen Nothilfe. Das vermeintlich kranke Tier wurde mithilfe einer Lebendfalle gefangen und in eine Auffangstation gebracht.

Was sind die Gründe?

Nachdem in der Auffangstation das Eichhörnchen ohne Fell gebadet wurde, konnte festgestellt werden, dass der Fellverlust nichts mit Milben zu tun hatte. Das Tier bekam zum Aufpäppeln ein paar Vitamine und wurde dem Tierarzt vorgestellt. Der Tierarzt dachte sofort an einen Gendefekt. Zur Sicherheit hat er eine Pilzkultur angelegt, deren Ergebnis allerdings noch aussteht.

Sollte der Gendefekt tatsächlich die Ursache beim Eichhörnchen ohne Fell sein, wird das Tier wohl nie wieder in die Freiheit entlassen werden können. Es bleibt dann für den Rest seines Lebens in der Auffangstation und bekommt dort eine ausreichend große Voliere.  

Nach Aussage des Tierarztes kann es immer wieder zu solchen Gendefekten kommen. Es werden dann eben die bereits erwähnten Eichhörnchen ohne Fell geboren.

Gibt es bei Eichhörnchen einen Fellwechsel?

Sowohl im Frühjahr wie auch im Herbst wechseln Eichhörnchen das Fell. Der Grund hierfür ist schnell erklärt. Die kleinen Nager müssen sich mit ihrem Fell den Außentemperaturen anpassen. Aus diesem Grund ist das Winterfell deutlich dichter als das Sommerfell. Zudem ist es dunkler gefärbt, was wiederum für einen gewissen Schutz der Nagetiere sorgt. Du kannst auch im Winter beobachten, dass die sogenannten Pinsel an den Ohren der Eichhörnchen länger sind als gewöhnlich. Wusstest Du zum Beispiel, dass dem Eichhörnchen im Winter auch Fell an den Fußsohlen wächst.

Es hat eine ähnliche Funktion wie die Winterstiefel bei uns Menschen, denn es wärmt die Füße der Nagetiere.  Kommt es dann zum Fellwechsel im Frühjahr fallen diese Pinsel komplett aus. Im Übrigen besteht das Sommerfell der Eichhörnchen aus einem glänzenden Fell mit einer kräftigen Färbung. Die Unterhaare sind nur sehr dünn und spärlich, was gerade im Sommer von großem Vorteil für die Tiere ist.

Warum hält das Fell die Eichhörnchen warm?

Luft, die nah an den Tierkörper kommt wird durch die Körperwärme erwärmt. Das Fell des Eichhörnchens hält diese Wärme fest, sodass sie nicht vom Wind weggeweht werden kann. Luft dient als guter Isolator, weshalb die entstandene Wärme nicht einfach an die Umgebung abgegeben wird. Das Fell in Kombination mit der erwärmten Luft hüllt den Körper des Eichhörnchens ein, sodass es nicht friert. Zusätzlich decken sich gerade im Winter viele Eichhörnchen im Kobel mit ihrem Schwanz mehr oder weniger zu. Dies hält ebenfalls die Wärme am Körper.

Milben im Eichhörnchen Fell

Milben im Eichhörnchen Fell finden sich meist bei den sogenannten Findelkindern und Tieren mit einem schlechten allgemeinen Zustand. Die Milben gleichen kleinen Schuppen, die sich allerdings bewegen. Hält sich die Anzahl der Milben in Grenzen kannst Du es mit einem biologischen Mittel aus dem Tierfachhandel versuchen. Ein starker Milbenbefall ist jedoch immer ein Thema für den Tierarzt.

Wie kommt es zu kahlen Stellen im Fell des Eichhörnchens?

Zum einen können kahle Stellen im Eichhörnchenfell auf einen Befall mit Milben hindeuten. Allerdings sollten es viele Stellen sein, sodass das Tier wie ein Eichhörnchen ohne Fell aussieht, kannst Du von dem bereits erwähnten Gendefekt ausgehen.

Nicht immer sind Milben für kahle Stellen im Fell verantwortlich. Manchmal ist der Grund ganz simpel. Es handelt sich schlicht und einfach um einen Ernährungsfehler. Aus diesem Grund solltest Du beim Füttern eines Eichhörnchens immer darauf achten, dass Du ihm ein ausgewogenes und vitaminreiches Futter anbietest.