Dürfen Hamster Weintrauben essen?

Dürfen Hamster Weintrauben essen?

Darf Dein Hamster Weintrauben essen? Ja, selbstverständlich darf Dein Hamster Weintrauben essen. Sie sind für die Tiere eine gesunde Leckerei, doch Du musst einige Dinge beachten, wenn Du die Trauben an Deinen Hamster verfütterst. Was das ist, das erfährst Du hier bei uns.

Dürfen Hamster Trauben essen?

Als überwiegender Pflanzenfresser benötigen Hamster einen ausgewogenen Speiseplan. Dies bedeutet, es müssen ausreichend Vitamine und Mineralstoffe über das angebotene Fressen zur Verfügung gestellt werden. Dabei können Trauben ein Teil des Speiseplans sein. Zu beachten ist jedoch, dass die von den Hamstern gerne angenommenen Weintrauben nur einen kleinen Teil der Nahrung ausmachen dürfen.

Der Grund hierfür ist, dass die Trauben neben ihren gesunden Eigenschaften, die in hohem Maße vorhanden sind, leider auch einen sehr hohen Zuckeranteil haben. Dieser hohe Zuckeranteil kann bei zu ausgiebiger Fütterung zu gesundheitlichen Nachteilen für das Tier werden.

Angefangen beim Mund, der durch den Säuregehalt wund werden kann, die Zähne, die durch den Zuckergehalt anfälliger für Karies werden. Dazu können sich Magen-Darm-Probleme entwickeln, die von leichten Krämpfen bis hin zu schweren Durchfällen reichen können. Dies jedoch nur dann, wenn eine zu große Menge an Trauben an den Hamster verfüttert wird.

Das größte Problem bei einer zu hohen Zuckerzufuhr ist die Gefahr von Diabetes. Vor allem bei kleinen Tieren wird diese Krankheit oft zu spät erkannt und kann zu lebensbedrohlichen Zuständen führen.

So fütterst Du Deinem Hamster Trauben

Sollte Dein Hamster noch nie Weintrauben gegessen haben, dann solltest Du genau beobachten, wenn er diese Früchte das erste Mal zu sich nimmt. So kannst Du rechtzeitig sehen, was er mit dem Obst macht, ob er es überhaupt frisst, oder ob es in sein Hamsterhäuschen schleppt und dort vergammeln lässt. Deine Beobachtung sollte auch nicht kurzfristig sein.

Denn Du solltest darauf achten, ob Dein Tier ungewöhnlich reagiert. Eventuell bekommt es Durchfall oder verhält sich sonderbar. Die Wahrscheinlichkeit bei Trauben ist äußerst gering, wenn Du Deinem Tier nur ein bis zwei Trauben anbietest. Wir können Dir nur empfehlen, auf Weintrauben zurückzugreifen, die pestizidfrei angebaut wurden. Sollte Dir das nicht möglich sein, dann wasche die Trauben gründlich, bevor Du sie Deinem Tier verfütterst.

Damit Du sicher gehen kannst, dass beim ersten Verzehr nichts passiert, solltest Du die Traube klein schneiden. Denn so mancher größenwahnsinnige Hamster hat sich eine Traube in seine Backentasche gesteckt und bekam damit Probleme. Deshalb immer klein schneiden, sodass keine Gefahr besteht, dass Dein Hamster an der Traube ersticken kann.

Dies solltest Du nach den Trauben füttern beachten

Wie der Name Hamster schon sagt, lieben es Hamster Futter zu hamstern. Deshalb, wenn Du Deinem Hamster Weintrauben fütterst, solltest Du am nächsten Tag, den Wohnbereich Deines Hamsters genau unter die Lupe nehmen. Denn oft verstecken die Tiere einen Teil der Trauben, die dann anfangen zu verfaulen und für das Tier ungenießbar werden. Deshalb auf Nummer sicher gehen und diese Trauben entfernen.

Denn nicht alle domestizierten Tiere haben ihre Instinkte erhalten. So kann es passieren, dass Dein Hamster die eigentlich ungenießbaren Trauben als vollwertiges Futter ansieht und danach erkrankt.

Trauben als Lockmittel für den Hamster

Solltest Du erkennen, dass Dein Hamster gerne Weintrauben frisst, dann nutze dies, um ihn anzulocken. Dazu schneidest Du eine Weintraube in der Mitte durch und hältst diese zwischen Zeigefinger und Daumen. So bietest Du Deinem Hamster die Weintraube an und wenn er Trauben gerne frisst, dann wird er zumindest in Erwägung ziehen, diese Traube zu ergattern.

Dieses anlocken wird nicht bei jedem Tier funktionieren, die Wahrscheinlichkeit jedoch, dass es funktioniert, ist sehr hoch. Wenn der Hamster nach mehreren Versuchen an Deiner Hand ist und Dir versucht, die Traube abzunehmen, dann übergebe sie ihm, oder starte den Versuch, dass er direkt an der Traube knabbert, während Du sie in der Hand hältst.

Jeden Tag Trauben für den Hamster?

Nein, auf gar keinen Fall. Wie wir oben bereits ausführlich erklärt haben, wäre die Zuckerzufuhr zu hoch. Obst mit hohem Zuckergehalt sollte nur als Leckerei Deinem Tier angeboten werden. Eine gute Portionsgröße wäre einmal, maximal zweimal die Woche ein bis zwei Weintrauben klein geschnitten anzubieten. Es ist auch möglich, die Weintrauben mit anderen Obstsorten zu mischen.

Doch hier solltest Du auch auf die Menge achten, und maximal zweimal die Woche eine Obstmischung mit dem Volumen eines leicht gehäuften Teelöffels anzubieten.

Können Hamster Traubenkerne essen?

Uns ist aktuell kein Fall bekannt, wo es durch Traubenkerne zu Krankheiten oder Gefahren für das Tier gekommen ist. Es wird zwar manchmal behauptet, dass ein Traubenkern bei einem Hamster zum Ersticken führen kann. Wir haben in all den Jahren, die wir mit Hamsterfreunden verbracht haben, nie von einem solchen Vorfall gehört.

Dies wäre auch etwas unwahrscheinlich, da der Hamster ein Nager ist und die unterschiedlichsten Getreidesorten und Samen frisst. Also, was soll da ein Traubenkern anrichten?

Weintrauben mit Schale oder ohne fressen?

Dein Hamster kann bedenkenlos die Weintrauben mit Schale fressen. Es ist sogar gut, wenn er die Schale mitfrisst. Denn in und unter der Schale sind die meisten Mineralien, Antioxidantien, Vitamine und Nährstoffe. Deshalb am besten immer mit Schale geben, damit die Frucht ihre maximale Wirkung bei Deinem Tier entfalten kann. Wir wissen, dass manche Tierhalter dies anders sehen.

Sie verweisen auf die Pestizide, die in der Schale enthalten sind. Wir empfehlen deshalb Trauben aus kontrolliertem Anbau, um diese den Hamstern zu geben. Doch auch konventionelle Trauben können durch gründliches Waschen „gereinigt“ werden. Denn die meisten Menschen essen diese Trauben aus konventionellem Anbau und leben damit.

Sind Trauben gesund für den Hamster?

Definitiv, denn sie stecken voller Vitamine und Mineralien, die für den Hamster lebenswichtig sind. Dazu sind Antioxidantien enthalten. Hier eine kleine Liste, welche gesunden Nährstoffe für Deinen Hamster in den Trauben enthalten sind.

  • Vitamin C
  • Vitamin K
  • Vitamin E
  • Vitamin B1, B2, B3, B6
  • Antioxidantien
  • Kalium
  • Kalzium
  • Magnesium
  • Eisen

Wie Du siehst, bekommt Dein Hamster eine außergewöhnlich nährstoffreiche Leckerei, wenn Du ihm gelegentlich Weintrauben fütterst. Die Trauben bestehen zu 81 % aus Wasser, enthalten jedoch auch Nährstoffe, die wir hier kurz auflisten. Die Mengen beziehen sich auf jeweils 100 g Trauben.

  • Fett: 0.3 g
  • Eiweiß: 0.7 g
  • Kohlenhydrate: 15.2 g
  • Ballaststoffe: 1.5 g

Ist es besser, dem Hamster rote oder grüne Weintrauben zu füttern?

Der Unterschied zwischen roten und grünen Weintrauben ist nur der Farbstoff. Ansonsten sind die Nährstoffe nahezu identisch und es gibt nur minimale Unterschiede. Deshalb ist es unwichtig, ob Dein Hamster rote oder grüne Weintrauben frisst. Wenn Du ihm allerdings wochenlang nur grüne gegeben hast, dann wird er eventuell bei den roten Weintrauben zögern, bevor er diese annimmt.

Dürfen alle Hamsterrassen Weintrauben essen?

Ja, auch diese Frage können wir eindeutig beantworten. Doch bei jeder Hamsterrasse ist das Gleiche zu beachten. Trauben sind eine Nahrungsergänzung und sollten dementsprechend dosiert gegeben werden. Fütterungsempfehlung von unserer Seite ist der Zwerghamster maximal ein Teelöffel pro Woche. Bei größeren Hamsterarten wie zum Beispiel der Goldhamster dürfen es 2-3 Teelöffel sein.