Dürfen Hamster Tomaten essen?

Dürfen Hamster Tomaten essen?

Ja, Dein Hamster darf Tomaten essen. Doch es gibt einige Dinge zu beachten, da die Tomaten ein Nachtschattengewächs sind. Bestimmte Pflanzenteile sollte Dein Hamster nicht essen. Diese Pflanzenteile essen wir Menschen häufig mit, obwohl sie auch für uns nicht ungefährlich sind, da sie Gift enthalten. Alles Wichtige, was Du über die Fütterung von Tomaten beim Hamster wissen musst, erfährst Du hier.

Dürfen Hamster Tomaten komplett essen?

Nein, die Hamster sollen die Tomaten nicht komplett essen. Der Grund hierfür ist, dass an grünen Stellen und im Strunk ein giftiges Alkaloid vorhanden ist. Dies ist in allen Nachtschattengewächsen vorhanden, wozu die Tomate zählt. Dieses Alkaloid nennt sich Solanin und ist ein Bitterstoff, der die Pflanzen vor Parasiten und Pilzbefall schützt. Für Deinen Hamster und für uns Menschen ist es jedoch bei zu hoher Einnahme gefährlich.

Wenn es überdosiert wird, treten folgende Symptome auf:

  • Übelkeit
  • Kopfschmerzen
  • Schweißausbrüche
  • Durchfall
  • Sehstörungen
  • Angstzustände

Wie Du siehst, ist dieses Alkaloid nicht zu unterschätzen. Doch keine Angst, wenn Du den Strunk an einer Tomate entfernst, dann kann Dein Hamster Tomaten essen.

Der Hamster ist ein Pflanzenfresser und die meisten Tiere nehmen die Tomaten gerne an. Trotzdem solltest Du einige Dinge dabei beachten. Denn Tomaten enthalten Säure, die nicht jeder Hamster gut verträgt. Deshalb auch hier beobachten, wie Dein Hamster auf Tomaten reagiert. Auch solltest Du ihm zu Beginn nur einen kleinen Würfel mit einer Kantenlänge von 1 cm anbieten.

Danach genau beobachten, ob eventuelle Durchfälle oder Magen-Darm Probleme auftreten. Bei jungen Hamstern bis zur achten Lebenswoche solltest Du komplett auf Tomaten verzichten. Denn der junge Organismus kommt mit der Säure und der hohen Anzahl an Ballaststoffen noch nicht so gut klar, wie es beim alten Hamster der Fall ist.

So fütterst Du Deinem Hamster Tomaten

Sollte Dein Hamster noch nie Tomaten gegessen haben, dann beobachte Dein Tier genau. Nimmt er die Tomate an, frisst er sie sofort, oder er trägt sie in eines seiner Verstecke, um sie dort später zu verspeisen. Vielleicht vergammelt das Stück Tomate auch an einem unbekannten Ort in seinem Gehege, deshalb Augen auf, was Dein Hamster mit der Tomate macht.

Wie wir oben beschrieben haben, kann die Tomate mit ihrem Bitterstoff Solanin Unwohlsein und Krankheiten auslösen. Deshalb immer genau darauf achten, dass der Strunk großzügig entfernt wurde und die Tomate keine grünen Stellen aufweist. Tomaten sollten prinzipiell erst dann verzehrt werden, wenn sie eine satte rote Farbe haben.

Die angebotene Tomate sollte klein geschnitten werden in Würfeln mit einer Kantenlänge von ca. 1 cm. So kann der Hamster sie gut greifen und daran knabbern. Solltest Du einen Zwerghamster haben, dann können die Stücke auch etwas kleiner sein. Die maximale Fütterungsmenge sollte einen leicht gehäuften Teelöffel pro Woche nicht überschreiten. Bei einem Zwerghamster solltest Du unter dieser Menge bleiben.

Das solltest Du nach dem Füttern der Tomaten beachten

Ein Hamster deponiert sehr gerne sein Essen an den verrücktesten Stellen in seinem Gehege. Deshalb genau darauf achten, wohin der Hamster die Tomate bringt, wenn er sie nicht sofort isst. Solltest Du Dir nicht sicher sein, dann kontrolliere spätestens am nächsten Tag das ganze Gehege, um eventuelle Überreste der Tomate zu finden. Dies solltest Du als Hamsterbesitzer, der viel Frischfutter anbietet, mindestens zweimal die Woche machen.

So vermeidest Du, dass in Ecken das Futter vergammelt und der Hamster eventuell davon frisst und erkrankt.

Tomaten als Lockmittel für den Hamster

Tomaten sind vermutlich selten dazu geeignet, einen Hamster anzulocken. Nicht dass die Hamster die Tomaten nicht gerne essen, aber als besondere Leckerei sehen Sie diese nicht an. Sie sind eine Ergänzung in ihrem Speiseplan und deshalb sind andere Dinge und vor allem Obstsorten deutlich besser geeignet, um einen Hamster anzulocken. Sollte Dein Hamster jedoch verrückt nach Tomaten sein, dann probiere Folgendes.

Nimm ein kleines Stück der Tomate, lege sie auf Deine Fingerspitzen und halte Deine Hand in die Nähe des Hamsters. Die meisten Hamster sind sehr neugierig und werden zumindest einmal schauen, was denn da Interessantes ist. So kannst Du ihn an Dich gewöhnen und nach einiger Zeit, wird er das Futter von Deiner Hand nehmen. Ob dies bei einem scheuen Tier jedoch mit Tomaten funktioniert, wissen wir nicht.

Jeden Tag Tomaten für den Hamster?

Nein, auf gar keinen Fall. Wie oben bereits erklärt haben, wäre dies kontraproduktiv für die Gesundheit Deines Tieres. Denn durch den hohen Säuregehalt können die Backentaschen sich entzünden, wenn der Hamster darin die Tomaten aufbewahrt. Ebenfalls kann es zu Problemen im Magen- und Darmtrakt kommen, hauptsächlich macht sich dies mit Durchfällen bemerkbar.

Deshalb erinnere Dich an unsere Fütterungsempfehlung von maximal einem leicht gehäuften Teelöffel pro Woche.

Können Hamster die Kerne der Tomate essen?

Wir würden Dir empfehlen, die Kerne vor dem Füttern herauszunehmen. Denn auch diese können Solanin enthalten. Zwar ist die Menge in den Kernen gering, Du darfst jedoch nicht vergessen, dass Dein Hamster auch sehr klein ist. Deshalb vorsichtshalber die Kerne entfernen und so bist Du auf der sicheren Seite und kannst Deinem Hamster problemlos die Tomaten anbieten.

Dürfen Hamster Tomatenschalen fressen?

Es spricht nichts dagegen, dass Deine Hamster die Tomatenschalen fressen kann. In der Schale sind bei fast allen Früchten und Gemüsesorten die meisten Nährstoffe enthalten. Wenn Du darauf achtest, dass keine grünen Stellen vorhanden sind, dann sollte Dein Hamster bedenkenlos die Tomatenschalen fressen können.

Wir empfehlen allerdings auch bei Tomaten, wenn es Dir möglich ist Tomaten zu kaufen, die aus organischem Anbau sind. Diese haben weniger Pestizide und sind allgemein für Mensch und Tier besser verträglich.

Sind Tomaten gesund für den Hamster?

Auf jeden Fall sind Tomaten gesund für Deinen Hamster. Sie enthalten eine ganze Ladung von Nährstoffen und Antioxidantien. Vor allem das Carotinoid Lycopin soll ein besonders gutes Antioxidant sein. Es hilft Krankheiten vorzubeugen und soll sogar Krebsarten im Vorstadium unterdrücken. Tomaten bestehen zwar zu 93-95 % aus Wasser, enthalten jedoch eine Vielzahl an Nährstoffen. Diese sind:

  • Kalium
  • Natrium
  • Magnesium
  • Kalzium
  • Eisen
  • Vitamin A
  • Vitamin E
  • Vitamin C
  • Folsäure
  • Vitamin B1, B2, B5, und B6

Eine nährstoffreiche und äußerst gesunde Pflanze, die Nährstoffe anbietet, die lebenswichtig für Mensch und Tier sind. Dazu gehören selbstverständlich auch noch Nährstoffe, die eine hervorragende Basis für die Ernährung bieten. Dazu gehören:

  • Fett: 0,5 g
  • Eiweiß: 1 g
  • Kohlenhydrate: 3 g
  • Ballaststoffe 0,9 g
  • Mineralstoffe 0,5 g
  • organische Säuren 0,5 g

Dürfen alle Hamsterrassen Tomaten essen?

Ja, selbstverständlich dürfen alle Hamsterrassen Tomaten essen. Du musst natürlich bei jeder Rasse die Fütterungsempfehlung einhalten, sodass keine gesundheitlichen Beeinträchtigungen entstehen können. Wichtig ist hier primär die Größe Deines Hamsters. Denn Zwerghamsterrassen sollten deutlich weniger der Menge bekommen. Meist sind 50 % ein guter Wert, an dem Du Dich orientieren kannst.

Auch wenn Dein Hamster gerne Tomaten ist, solltest Du Dich an diese Empfehlungen halten. Denn lieber weniger von der geliebten Tomate füttern als zu viel. Dein Tier wird es Dir danken.