Eichhörnchen nachtaktiv?

Ob Eichhörnchen nachtaktiv sind, kann schnell beantwortet werden. Die munteren Gesellen gehören zu den tagaktiven Nagetieren. Eichhörnchen halten auch keinen Winterschlaf. Im Sommer kannst Du sie frühmorgens und am Nachmittag bei der Futtersuche beobachten. Im Herbst sind sie den ganzen Tag damit beschäftigt und im Winter beschränkt sich ihre Aktivität auf wenige Stunden am Tag.

Eichhörnchen nachtaktiv – Was passiert in der Nacht?

Da Eichhörnchen nicht nachtaktiv sind, verbringen sie die Nächte in ihrem Kobel bzw. in ihrem Nest. Den Kobel findest Du ziemlich hoch in den Bäumen. So können sich die Nager vor Fressfeinden am besten schützen. Jedes Eichhörnchen hat mehr als einen Kobel, wobei die im Winter genutzten wind- und wassergeschützt sind. So bleibt es drinnen trocken und kuschelig warm, selbst bei unwegsamem Wetter.

Kann das Eichhörnchen im Dunkeln sehen?

In der Dunkelheit nimmt die Sehkraft der Tiere deutlich ab. Sie können dann auch Farben nicht mehr so gut erkennen. Dies ist wahrscheinlich ebenfalls ein Grund, warum Eichhörnchen nicht nachtaktiv sind.

Müssen sie dennoch ihren Kobel bei wenig Licht verlassen, dann orientieren sich Eichhörnchen mit ihrem Gehör und ihrem feinen Tastsinn.

Wie sieht der Kobel aus?

Da Eichhörnchen nicht nachtaktiv sind, verbringen sie die Nächte in ihrem Kobel. Dieser kugelförmige Bau hat einen Durchmesser von 30 bis 50 cm. Innen bietet er einen Durchmesser von 15 bis 20 cm. In der Regel wird ein Kobel mindestens in einer Höhe von 6 m gebaut. Für den Bau verwenden die Eichhörnchen Zweige, Nadeln und Blätter. Damit es innen kuschelig warm ist, kommen hier Moose, Gras und auch Blätter zur Verwendung. Je nach Bauart kann der Kobel auch wasserdicht sein, was gerade im Herbst und Winter von Vorteil ist.

Jeder Kobel hat mindestens 2 Ein- und Ausgänge. Einer davon weist immer nach unten, da die Nager von unten in ihr Nest gehen. Der zweite Ausgang dient auch als Fluchtmöglichkeit bei einem Angriff.

Zwischen 3 und 5 Tage dauert der Bau eines Kobels. Außerhalb des Waldes bauen Eichhörnchen den Kobel oft auf Dachböden, auf dem Balkon, in Löchern an der Hauswand oder an der Außenseite eines Gebäudes.

Da auch Eichhörnchen eine Schlafmöglichkeit benötigen, solltest Du niemals eines ihrer Nester zerstören und ihre Behausung respektieren.

Eichhörnchen nachtaktiv- Schlafplatz bereitstellen

Du kannst das Eichhörnchen auch unterstützen, indem Du ihm einen fertigen Schlafplatz zur Verfügung stellst. Geeignet dafür sind Nistkästen, die kaufen oder selbst bauen kannst.

Im Vergleich mit einem Kobel aus Ästen und Blättern bietet der Nistkasten eine Reihe von Vorteilen für das nicht nachtaktive Eichhörnchen. Es ist besser vor Witterungseinflüssen geschützt und es muss weniger Zeit für die Pflege des Nestes aufbringen. Ein Kobel aus Zweigen und Blättern muss immer wieder gewartet und repariert werden. Nur so kann der Kobel intakt bleiben. Mit einem fertigen Nistkasten kann das Eichhörnchen wertvolle Energie einsparen, die es zur Futtersuche verwenden kann.

Wann schlafen die Eichhörnchen?

Eichhörnchen sind am Tag aktiv. Sie lieben die Sonne und belieben im Sommer oft den ganzen Tag außerhalb des Kobels. Erst, wenn es zu dämmern beginnt, kehrt das nicht nachtaktive Eichhörnchen in sein Nest zurück. Es schläft dann und tankt Energie für den neuen Tag.

Wie sieht es mit Winterschlaf aus?

Du weißt jetzt, dass Eichhörnchen nicht nachtaktiv sind. Sie halten auch keinen klassischen Winterschlaf, wie Du es von Igeln kennst.

Eichhörnchen halten Winterruhe. Dabei bleibt ihre Körpertemperatur konstant auf 37 Grad und ihr Atem verlangsamt sich nicht. Sicherlich sind die Nager weniger aktiv als in der warmen Jahreszeit. Sie schlafen dann sehr viel, was zur Folge hat, dass ihr Stoffwechsel heruntergefahren wird und sich die Frequenz des Herzschlages verringert.

Auch mit niedrigem Energiebedarf müssen Eichhörnchen fressen. Sie verlassen daher regelmäßig den Kobel, um etwas zu fressen. Nur bei sehr starker Kälte bleiben sie manchmal mehrere Tage in ihrem Nest, ohne dies zu verlassen.

Eichhörnchen schlafen während der kalten Jahreszeit oft zwischen 18 und 20 Stunden. Dies erklärt, warum Du die Tiere ein der kalten Jahreszeit nicht zu Gesicht bekommst.