Fressen Eichhörnchen Vögel?

Das Eichhörnchen ist zwar ein Allesfresser, denn fressen Eichhörnchen keine Vögel. Bei einer großen Nahrungsknappheit kann es schon mal vorkommen, dass das Eichhörnchen Vogeleier oder Jungtiere frisst, die im Nest zurückgelassen wurden. Dennoch kann mit ruhigem Gewissen gesagt werden, dass Eichhörnchen keine Gefahr für die Vogel-Population darstellen.

Eichhörnchen und Singvögel in Eintracht

Dass Eichhörnchen keine Vögel fressen, kannst Du daran erkennen, dass die beiden Tierarten in der Regel gut miteinander auskommen. Nicht selten sieht man Eichhörnchen auch im Vogelhaus sitzen und einträchtig zusammen mit den Vögeln fressen.

Es kommt viel eher vor, dass Eichhörnchen einem Raubvogel zum Opfer fallen und von ihm gefressen werden.

Fressen Eichhörnchen Vögel, wenn das Nahrungsangebot knapp ist?

Solltest Du feststellen, dass das Nahrungsangebot der Eichhörnchen knapp ist, kannst Du die Nager füttern. Du kannst damit vorbeugen, damit Eichhörnchen keine Vögel fressen.

Das Zufüttern ist insbesondere in städtischen Gebieten sehr wichtig, denn hier finden die Tiere oft nicht ausreichend Futter. Grund hierfür ist es, dass es immer weniger Laubbäume, Kiefern und Fichten gibt. Diese müssen aufgrund von immer mehr Neubauten weichen.

Im Übrigen ist das Füttern von Eichhörnchen ein spannendes und wunderbares Erlebnis – nicht nur für Kinder.  

Womit das Eichhörnchen füttern?

Damit Eichhörnchen keine Vögel fressen, kannst Du mit Futtergaben für den Schutz der Vögel sorgen. Eichhörnchen als Allesfresser lieben neben den Walnüssen auch Haselnüsse, Sonnenblumenkerne, Rosinen, Weintrauben, Äpfel, Karotten, Mais, ungesüßten Zwieback sowie Trockenobst.

Da Eichhörnchen auch Vogelfutter mögen, wirst Du sie oft am oder im Vogelhäuschen entdecken. Einträchtig sitzen sie hier mit den Singvögeln zusammen und lassen es sich schmecken.

Besser geeignet als Vogelfutter für die Nager ist aber richtiges Eichhörnchen-Futter. Es enthält alles, was die Tiere mögen und was sie brauchen.

Was ist für Eichhörnchen tabu?

Sicherlich frisst das Eichhörnchen fast alles, was Du ihm anbietest. Dennoch gibt es ein paar Dinge, die sind absolut tabu. Dazu gehören Erdnüsse, Mandeln, Brot, Milchprodukte und exotische Früchte.

Eichhörnchen wirklich Gefahr für Singvögel?

Gerade Vogelbeobachter behaupten sehr oft, dass Eichhörnchen eine Gefahr für die einheimischen Singvögel sind. Diese Aussage ist falsch. Die Nager decken ihren Nahrungsbedarf durch eine rein pflanzliche Kost. Ihren geringen Bedarf an Eiweiß können Eichhörnchen durch Insekten, Larven und andere Kleintiere decken. Auf dem Speiseplan des Eichhörnchens stehen:

  • Beeren
  • Nüsse
  • Samen
  • Insekten
  • Schnecken
  • Würmer
  • Insekten

Sicherlich gibt es auch den einen oder anderen räuberischen Gesellen, der flugunfähige Jungvögel oder Eier aus den Nestern stibitzt. In keinster Weise besteht so jedoch Gefahr für die einheimischen Singvögel. 

Benötigen Eichhörnchen in bestimmten Lebensphasen mehr Eiweiß, fressen sie eher tote und im Nest verbliebene Jungvögel oder auch Aas.

Nur in Notzeiten kann das Eichhörnchen zum Nesträuber werden. Dann werden auch in erster Linie die Vogeleier gestohlen und gefressen.

Fressen Eichhörnchen Vögel? – Nistkästen schützen

Hast Du in Deinem Garten einen Nistkasten für Vögel, kannst Du diesen vorsorglich schützen. Du kannst dorniges Schnittgut fest um den Baumstamm binden. Allerdings musst Du darauf achten, dass die spitzen Enden nach unten zeigen.

Sehr gut geeignet zum Schutz von Nistkästen ist auch eine Manschette aus Wellblech. Das Wellblech um den Baumstamm sollte allerdings mindestens eine Größe von 3,5 m haben, da Eichhörnchen sehr gut springen können.