Eichhörnchen anlocken

Eichhörnchen zähmen

Du kannst nicht wirklich von Eichhörnchen zähmen sprechen, bloß weil der Nager regelmäßig zu Dir in den Garten kommt. Mit viel Glück frisst das Eichhörnchen Dir irgendwann die Nüsse aus der Hand. Dies hat nicht wirklich etwas mit zähmen zu tun.

Wildtiere lassen sich nicht zähmen

Du solltest niemals vergessen, dass es sich beim niedlichen Eichhörnchen um ein Wildtier handelt. Somit ist es nahezu unmöglich ein Eichhörnchen zu zähmen. Allerdings ist es möglich, dass der kleine Nager sich im Laufe der Zeit an Dich gewöhnt und Stück für Stück zutraulicher wird.

Wie kannst Du den Nager an Dich gewöhnen?

Halte Dich möglichst oft in der Nähe des Eichhörnchens auf. Mit Futter kannst Du ganz leicht das Herz des kleinen Nagers gewinnen. Stelle an den Orten, wo sich das Eichhörnchen gerne aufhält, immer etwas Futter bereit. Der kleine Nager wird so immer wieder vorbeischauen.  

Hat sich das Eichhörnchen an Dich gewöhnt, kannst Du in seinem Beisein Futter bereitlegen. Das Nagetiere begreift so, dass das Futter von Dir kommt. Du kannst dazu immer ein spezielles Geräusch machen, welches das Eichhörnchen mit dem Futter in Verbindung bringt. Das bedeutet, Du kannst entweder mit der Futterdose rascheln oder mit der Zunge schnalzen. Hat sich das Eichhörnchen an Dich und die Geräusche gewöhnt, kannst Du mit ihm sprechen, während Du es fütterst.

Ist der kleine Nager nach einer gewissen Zeit zutraulich geworden, kannst Du ihm das Futter direkt aus Deiner Hand anbieten. Irgendwann hat das Tier so viel Zutrauen zu Dir, dass es sich das Futter direkt aus Deiner Hand holt. Sicherlich wird dies viel Zeit in Anspruch nehmen und Du musst viel Geduld aufbringen.

Beachte jedoch, dass sich das Eichhörnchen vermutlich von Dir niemals streicheln lassen wird. Wildtiere lassen immer eine gewisse Vorsicht gegenüber Menschen walten.

Eichhörnchen zähmen, wie zutraulich werden sie?

Auch wenn Du ein Eichhörnchen nicht zähmen kannst, wirst Du feststellen, dass es sehr zutraulich werden kann. Dies gilt insbesondere für Eichhörnchen, die in der Stadt leben. Dennoch solltest Du die kleinen Nager niemals anfassen. Selbst das zutraulichste Tier kann in Panik oder vor Schmerzen zubeißen. Musst Du ein Eichhörnchen aufheben, weil es verletzt ist, dann ziehe Dir immer dicke Lederhandschuhe an. Du kannst sicherheitshalber auch eine Decke oder ein Handtuch über das Tier werfen, bevor Du es anfasst.

Eichhörnchen zähmen, kann das gefährlich werden?

Auch ein ungezähmtes Eichhörnchen ist in der Regel nicht gefährlich. Du solltest aber niemals vergessen, dass es sehr scharfe Zähne hat. Immerhin kann es damit Nüsse knacken. Erschreckst Du das Eichhörnchen, kann es passieren, dass es Dich voller Panik beißt. Es wird Dich auch beißen, wenn Du es falsch anpackst und ihm unbeabsichtigt weh tust.

Hat Dich ein Eichhörnchen gebissen, wird dies höllisch wehtun. Du solltest damit unbedingt zum Arzt gehen. Eventuell muss Deine Tetanusimpfung erneuert werden.

Kannst Du das Eichhörnchen erziehen?

Im Laufe der Zeit werden die flinken Nager immer zutraulicher. Dennoch bist Du weit davon entfernt das Eichhörnchen zähmen zu können. Es ist sogar verboten. Laut dem Bundesnaturschutzgesetz darfst Du das Eichhörnchen als Wildtier, welches in der freien Natur geboren wurde, weder fangen noch zu Hause halten.

Kann das Eichhörnchen Krankheiten auf den Menschen übertragen?

Eichhörnchen können keine Krankheiten auf den Menschen übertragen. Die kleinen Nagetiere haben keine Tollwut. Dennoch solltest Du nach einem Biss oder einem Kratzer von einem Eichhörnchen Deinen Arzt aufsuchen.

Kannst Du ein Eichhörnchen in Deinem Garten halten?

Bewusst kannst Du kein Eichhörnchen in Deinem Garten halten oder gar zähmen. Du kannst es bestenfalls mit Futter anlocken. Im Laufe der Zeit wird es dann immer zutraulicher, sodass es regelmäßig vorbeikommt und nach Futter sucht. Ist Dein Garten ausreichend groß, kannst Du ihm einen Kobel zur Verfügung stellen. Mit ein wenig Glück bleibt der Nager dann in Deinem Garten und bringt eventuell sogar Jungtiere zur Welt.

Eichhörnchen zähmen, so lockst Du es an

  • Stelle ein Futterhaus oder ähnliches auf.
  • Biete dem Tier einen Kobel oder einen anderen Nistplatz an.
  • Sorge für geeignete Futterpflanzen in der Nähe.
  • Biete genügend Platz zum Klettern und Verstecken.
  • Sorgen für entsprechende Ruhe und erschrecke Eichhörnchen niemals.