Wo schlafen Eichhörnchen?

In der Nacht schlafen Eichhörnchen in Ihrem Kobel. Diese kugeligen Nester haben sich die kleinen Nager aus Zweigen, Blättern und Co. gebaut. Während die Tiere in der Nacht meist im selben Kobel schlafen, haben sie zum Ruhen tagsüber verschiedene Kobel zur Auswahl.

Winterschlaf oder Winterruhe?

Im Winter schlafen Eichhörnchen im Schnitt pro Tag 18 bis 20 Stunden. Sie halten dann Winterruhe und nicht wie oft vermutet wird Winterschlaf. Damit Ihnen die Kälte nichts anhaben kann, decken sich Eichhörnchen beim Schlafen und Ruhen mit ihrem buschigen Schwanz zu. Selten wirst Du die Nager kuscheln sehen, denn beim Eichhörnchen handelt es sich in der Regel um Einzelgänger.

Sind schlafende Eichhörnchen gefährdet?

Eichhörnchen sind tagaktive Tiere. Schlafen die Eichhörnchen in der Nacht, sind sie leichte Beute für den nachtaktiven Baummarder, der schnell an den Bäumen nach oben klettern kann. Aus diesem Grund hat der Kobel auch mindestens 2 Ein- und Ausgänge. So kann das Eichhörnchen, wenn es rechtzeitig wach wird, aus einem der Eingänge flüchten und somit dem Baummarder oder einem anderen Fressfeind entgehen.

Was bedeutet ruhen des Eichhörnchens?

Gerade im Frühling und im Sommer sind Eichhörnchen vom Sonnenaufgang bis zum Untergang aktiv und unterwegs. Immer wieder legen sie Ruhephasen ein. In diesen Zeiten ziehen sich die Tiere in ihren Kobel zurück. Sobald der Herbst beginnt, werden diese Ruhephasen deutlich kürzer. Das Eichhörnchen muss sich jetzt den Wintervorrat an Nüssen und Samen anlegen.

Dem Eichhörnchen einen Schlafplatz anbieten

Sicherlich bauen sich Eichhörnchen ihren Kobel oben in den Zweigen der hohen Bäume selbst. Allerdings kann es in Wohngebieten oder in Städten schwierig für den kleinen Nager werden, da immer weniger Bäume und Co. zur Verfügung stehen. Du kannst dem Eichhörnchen aktiv helfen, indem Du ihm einen Schlafplatz anbietest. Gut geeignet dafür sind Nistkästen, die mindestens 2 Ein- und Ausgänge haben. Bringe einen solchen Nistkasten möglichst sicher und so weit als möglich in der Höhe an. Das Eichhörnchen wird für die Inneneinrichtung in der Regel selbst sorgen.

Was macht das Eichhörnchen im Winter?

Da die Tiere keinen Winterschlaf, sondern nur Winterruhe halten, unterbrechen Eichhörnchen ihren Schlaf jeden Tag für 2 – 4 Stunden. In dieser Zeit begeben sie sich auf Futtersuche oder holen sich den Wintervorrat aus ihren Verstecken. Ist es sehr kalt und nass, kann es auch vorkommen, dass das Eichhörnchen seinen Schlaf unterbricht, den Kobel aber nicht verlässt.

Wann beginnt die Winterruhe der Eichhörnchen?

Die Winterruhe ist abhängig von den Temperaturen und der Witterung. Je kühler es wird, umso früher beginnt die Winterruhe. Dies kann schon im November sein, aber auch erst gegen Ende Dezember. Richtig aktiv werden die Nager wieder ab April oder Mai, wenn die Temperaturen steigen.