Wie viele Zähne hat ein Eichhörnchen?

Um etwas über die Anzahl der Eichhörnchen Zähne zu erfahren, musst Du ein wenig über das Gebiss des Tieres wissen. Das typische Gebiss des Europäischen Eichhörnchens weist ein paar markante Merkmale auf.

So sieht das typische Gebiss aus

In jeder Kieferhälfte hat das Eichhörnchen je einen Nagezahn, zwei Vorbackenzähne oben und einen Vorbackenzahn unten sowie 3 Backenzähne. Es gibt keine Eckzähne. Die Anzahl der Zähne beim Eichhörnchen beträgt somit 22 Stück. Bildlich sieht das so aus:

3 – 2 – 0 – 1 – 1 – 0 – 2 – 3    oben      Anzahl 12

3 -1 – 0 – 1 – 1 – 0 – 1 – 3     unten    Anzahl 10

Dabei nimmt die Größe der Vorbacken- und Backenzähne von vorne nach hinten zu.

Warum hat das Eichhörnchen so viele Zähne?

Dank der großen Anzahl von Zähnen kann das Eichhörnchen Nüsse leicht öffnen. Das Gebiss wird dabei als Hebel eingesetzt. Die Besonderheit bei den Zähnen des Eichhörnchens ist, dass der Unterkiefer geteilt angelegt ist.

Sind Eichhörnchen Zähne scharf?

Das Eichhörnchen gehört zu den Nagetieren. Aus diesem Grund hat es im Kiefer oben und unten je zwei scharfe Schneidezähne. Genau wie bei unseren Haustieren wachsen diese beim Eichhörnchen das ganze Leben lang nach. Der Zahnschmelz der Nagezähne ist sehr hart, während das darunterliegende Zahnbein weicher ist. Dabei ist der Zahnschmelz auf der Vorderseite deutlich dicker als auf der Hinterseite. Die Vorderseite schleift sich daher auch weniger ab. Durch diese begrenzte Abnutzung kommt es immer wieder zum selbständigen Nachschärfer der Scherkanten.

Wie spitz sind die Zähne des Eichhörnchens?

Das Gebiss bei Nagetieren, zu denen das Eichhörnchen gehört, ist etwas Besonderes. Die beiden meißelartigen Schneidezähne, die auch als Nagezähne bezeichnet werden, stehen eng beieinander. Direkt neben den Nagezähnen gibt es eine zahnlose Lücke. Hier fehlen die Eckzähne und die Prämolaren. Mit Prämolaren sind die beiden Backenzähne gemeint, die vor dem dritten Backenzahn stehen.  In Fachkreisen werden diese auch als vordere kleine Backenzähne bezeichnet.

Wann bekommen die Eichhörnchen ihre Zähne?

Bereits in der zehnten bis zwölften Lebenswoche des Eichhörnchens haben sich die Zähne komplett entwickelt. Bei den Tieren handelt es sich jetzt nicht mehr um Babys. Mit etwa 3 Monaten werden -eichhörnchen zu Selbstversorgern. Dies bedeutet, sie müssen dann auch alle Arten von Nüssen knacken können.  

Warum sind Eichhörnchen immer am Knabbern?

Da die Zähne des Eichhörnchens immer wieder nachwachsen, knabbern die Tiere beständig an etwas Hartem. Dies schärft die Zähne. Optimal sind hierfür Nüsse oder Tannenzapfen. Würde das Eichhörnchen an nichts nagen, würden die Zähne zu lang wachsen und wären dann mehr hinderlich als nützlich.

Würden die Zähne des Eichhörnchens durch Nagen nicht abgenutzt werden, wachsen diese weiter und können einen Teil des Schädels durchstoßen. Die unteren Nagezähne wachsen dabei nach vorn und nach oben aus dem Maul heraus und werden komplett unbenutzbar.

Wie knacken Eichhörnchen Nüsse?

Üblicherweise nagen sie so lange an einer Nuss, bis diese ein Loch hat. Danach nutzen sie die unteren Schneidezähne als Hebel, um die Nuss zu öffnen.

Putzen Eichhörnchen ihre Zähne?

Auch wenn diese Frage für Dich paradox klingt, kann sie mit JA beantwortet werden. Die Tierchen schälen sich Bast von den Ästen ab. Diesen ziehen sie wie Zahnseide zwischen den Nagezähnen hindurch.