Eichhörnchen Paarungszeit

Die Eichhörnchen Paarungszeit beginnt gewöhnlich schon zum Jahreswechsel. Du kannst dies meist an wilden Verfolgungsjagden erkennen. Dabei wird das weibliche Tier von mehreren Männchen durch Bäume und Gebüsch gejagt. Ein Spiel, dass auf den Betrachter sehr amüsant wirkt.

Wie oft paaren sich Eichhörnchen?

Bis zu drei Mal pro Jahr kommt es zur Eichhörnchen Paarungszeit – beginnend mit dem Jahreswechsel bis in den späten August hinein.

Die Tiere bauen sich einen sogenannten Wurfkobel in einer Astgabel, die mindestens 6 m über dem Erdboden liegt. Die weiblichen Tiere dulden nach der Paarung keine Männchen mehr in ihrer Nähe.

Stand im vorangegangen Winter nur wenig Futter für die Eichhörnchen zur Verfügung, kann sich die erste Paarung bis in den Sommer hinein verschieben.

Wurf und erste Zeit im Kobel

In der Regel besteht ein Wurf Eichhörnchen aus 5 Tieren. Diese kommen nach einer Tragzeit von 38 bis 42 Tagen sowohl blind als auch nackt auf die Welt. Die Jungtiere werden ca. 8 Wochen von der Mutter im Nest versorgt und gesäugt. Danach leben die kleinen Eichhörnchen noch einige Monate mit der Mutter zusammen.

Mit ca. 12 Monaten werden die Tiere geschlechtsreif. Wobei Du wissen musst, dass nur etwa jedes 4. Oder 5. Jungtier das erste Jahr überlebt. Sie sind in diesem ersten Jahr leichte Beute wie Fressfeinde wie Baummarder und Co.

Eichhörnchen Paarungszeit – Wann ist die Geschlechtsreife da?

Normalerweise kannst Du bei Eichhörnchen die Weibchen von den Männchen kaum unterscheiden. Nur während der Eichhörnchen Paarungszeit treten die Hoden bei den männlichen Tieren stark hervor. Du kannst diese nicht übersehen, denn sie sind wirklich sehr groß.

Beobachtest Du die Tiere genau, dann wirst Du feststellen, dass die weiblichen Tiere während ihrer Hitze sehr viel unruhiger sind als sonst. Sie verteidigen in dieser Zeit den Kobel deutlich mehr als in anderen Zeiten.

Eichhörnchen Paarungszeit – Wie läuft die Paarung ab?

Wie bereits erwähnt, jagen sich Eichhörnchen während der Paarungszeit. Weibliche Tiere verströmen unter anderem ein Sekret, welches die Männchen anzieht. Die Weibchen sind am Anfang noch ein wenig zickig und beißen auch mal die Männchen. Manchmal kommt es auch zu Kämpfen, die aber nie böse enden. In dieser Zeit gibt das männliche Tier eigenartige Laute von sich. Diese ähneln den Jungtieren. Damit möchte das männliche Tier die Dame seines Herzens auf sich aufmerksam machen. Ist das Weibchen endlich bereit, dann gibt sie ein wenig Urin auf den Ast ab, legt ihren Schwanz auf ihren Rücken und lässt sich vom Männchen begatten.

Woran erkennst Du ein trächtiges Eichhörnchen?

Du kannst diesen Zustand nicht immer am Körperumfang mit Sicherheit erkennen. Einige Weibchen werden sicherlich kugelrund, andere wiederum nehmen erst zu Ende der Trächtigkeit am Bauchumfang zu. Ein eindeutiges Zeichen für die Trächtigkeit ist allerdings die Brustgröße. Während der Trächtigkeit bekommen die weiblichen Tiere sehr große Zitzen, die nicht zu übersehen sind.

Was passiert direkt nach der Geburt?

Egal wie neugierig Du bist, jetzt heißt es Finger weg vom Kobel und vom Muttertier. Ansonsten kann es passieren, dass das Weibchen ihre Jungen tot beißt.

Nach der Geburt leckt sie die Jungtiere ab und säubert sie so. Wie bereits erwähnt sind die Kleinen bei der Geburt nackt. Anhand ihrer Hautfarbe lässt sich jedoch die spätere Fellfärbung erkennen.

Die Jungtiere wiegen bei ihrer Geburt ca. 10 g. Eichhörnchen gehören zu den Nesthockern und sind daher vollständig von dem Muttertier abhängig.

Kann sich das einheimische Eichhörnchen mit einem Grauhörnchen paaren?

Eines vorweg in unseren Regionen gibt es noch keine Grauhörnchen. Es aber auch nicht möglich, dass sich die amerikanischen Grauhörnchen mit unseren einheimischen Eichhörnchen paaren. Dies beweisen einige Studien. Unter anderem hat man in England schon ab 1876 über einen langen Zeitraum hinweg immer wieder amerikanische Grauhörnchen ausgesetzt, um zu sehen was passiert.  

Eichhörnchen Paarungszeit – Ist das Eichhörnchen treu?

Sicherlich gibt es bei den Eichhörnchen auch Einzelgänger. Meist handelt es sich dann um ältere männliche Tiere. Zahlreiche Eichhörnchen leben in lockeren Gruppen von 4 bis 5 Tieren zusammen. Su erkennst dies daran, dass sie gemeinsam durch die Bäume huschen. Es gibt aber auch Eichhörnchen, die feste Freundschaften zu einem anderem Eichhörnchen haben und somit immer zusammenbleiben.

Die Weibchen bei den Eichhörnchen sind im Gegensatz den Männchen sehr promiskuitiv. Gibt es mehrere Bewerber, während der Eichhörnchen Paarungszeit, dann paart sich das Weibchen mit fast jedem anwesenden männlichen Gesellen.