Eichhörnchen klettern

Eichhörnchen klettern

Je nach aktueller Situation sieht das Eichhörnchen klettern immer wieder anders aus. Klettert das Nagetier in Form einer Spirale einen Baum nach oben, dann schützt es sich damit vor Fressfeinden. Greifvögel und andere Feinde haben es dann deutlich schwerer, das Eichhörnchen zu fangen.

Wie hoch kann das Eichhörnchen klettern?

Wenn Du die possierlichen Tierchen eine Weile beobachtest, wirst Du schnell merken, dass kein Baum dem Eichhörnchen zum Klettern zu hoch ist. Mühelos bewegen sich die Tiere nach oben, um dort flink von einer Baumkrone zur nächsten zu springen.

Körperbau ermöglicht dem Eichhörnchen das Klettern

Dank ihres Körperbaus können Eichhörnchen klettern, was das Zeug hält. Ihr Körper ist perfekt an das Leben in und auf den Bäumen angepasst. Mit ihren langen Hinterbeinen sowie der starken Muskulatur können sie nicht nur gut klettern, sondern auch sehr weit springen.

Was passiert, wenn das Eichhörnchen vom Baum fällt?

Hast Du einmal beobachten können, dass das Eichhörnchen von einem Baum fiel, fuhr Dir wahrscheinlich der Schreck in die Glieder. Das war jedoch nicht nötig, denn selbst aus großer Höhe überleben Eichhörnchen einen solchen Fall. In den meisten Fällen verletzten sich die Tiere nicht einmal. Dies kommt daher, dass Eichhörnchen nicht wirklich fallen, sondern vielmehr zu Boden gleiten.  Hinzu kommt das geringe Gewicht des Eichhörnchens. Im Schnitt wiegen Eichhörnchen zwischen 200 und 400 g. Dies sorgt für eine geringere Erdanziehungskraft. Zusätzlich nutzt das Eichhörnchen seinen buschigen Schwanz ähnlich einem Gleitschirm mit Steuerruder.

Während des Falls streckt das Eichhörnchen seine Beine vom Körper weg, sodass die gesamte Fläche des Tieres sich deutlich vergrößert. Dies sorgt für mehr Luftwiderstand, sodass dadurch die Fallgeschwindigkeit ausgebremst wird. Kurz bevor das Eichhörnchen auf den Boden aufschlägt, streckt es die Beine nach unten und krümmt den Rücken. Dies sorgt für ein Abfedern des Falls. Ist es dann mehr oder weniger gelandet, macht es sich schneller aus dem Staub als Du schauen kannst.

Jungtiere fallen aus dem Nest

Kleine Eichhörnchen können weder gut klettern, noch beherrschen sie die Technik beim Fall. Dich warum fallen die kleinen Nager aus dem Nest. Die Gründe sind vielfältig. Zum einen passiert dies beim Fällen der Bäume. Sobald der Baum umfällt, löst sich der Kobel aus den Baumwipfeln und fällt mit den Jungtieren zu Boden.  

Nicht selten fallen die Jungtiere auch aus Neugier oder vor Hunger aus dem Nest, wenn das Muttertier zu lange wegbleibt oder gar getötet wurde.