Was kostet ein Hamster?

Was kostet ein Hamster?

Wenn Du Dir einen Hamster anschaffen willst, wird eine der ersten Fragen sein „Was kostet ein Hamster?“. Der Hamster selbst ist dabei eine der günstigeren Posten, den wenn Du neu bist in Sachen Hamsterhaltung kommen viele weitere Dinge auf Dich zu, die Du anschaffen musst. Dazu gehören Käfig oder Nagarium, die Ausstattung derselbigen, sowie Transportbox, Einstreu und Futter.

Dazu kommen die laufenden Kosten, diese sind jedoch recht gering und sollten problemlos aufgebracht werden können.

Was kostet ein Hamster? – Das Zubehör

Das Zubehör, kostet ein Vielfaches von dem, was der Hamster selbst kostet. Hier sollte beim Kauf auf Qualität geachtet werden. Ebenfalls müssen die Dimensionen der einzelnen Teile auf die Größe des Tieres abgestimmt werden. Denn selbstverständlich brauch der Zwerghamster eine kleinere Buddelkiste als der Goldhamster. Hier die einzelnen Produkte mit kurzen Empfehlungen.

Käfig oder Nagarium

Hier sollte darauf geachtet werden, dass der untere Teil oder alles mit Plexiglas verkleidet ist. Es sollte ausreichen Platz für Einstreu sein. Bei einem Zwerghamster mind. 20cm bei einem Goldhamster ca. 30cm. Mit dieser Menge kann Dein Tier schöne Gänge buddeln, wie in der freien Natur.

Futternapf und Trinkflasche

Hier sollte auf gute Keramik beim Futternapf geachtet werden, so dass der Napf auch heißes Wasser zur Reinigung gut aushält. Die Trinkflasche sollte eine Kombination aus Edelstahl und Glas sein. Diese Materialien halten hohe Temperaturen bei der Reinigung aus und haben eine lange Lebensdauer.

Hamstertoilette

Eine Hamstertoilette ist fast immer aus Kunststoff. Hier solltest du auf eine platzsparende Variante für die Ecke zurückgreifen. Viele Hamster ignorieren allerdings diese Toiletten und suchen sich ihren Platz für ihre Hinterlassenschaften selbst aus.

Laufrad

Laufräder sind sehr wichtig für den Bewegungsdrang der Hamster. Hier solltest du auf ein hochwertiges Laufrad zurückgreifen. Am besten ist es geschlossen, so dass Dein Hamster nicht an der Aufhängung knabbern kann.

Haus/Unterschlupf

Es sollten möglichst viele Versteckmöglichkeiten im Hamstergehege vorhanden sein. Am besten kannst du dies lösen, wenn du mehrere Ebenen im Gehege hast, wo jeweils ein Haus steht. Alternativ gibt es Häuser, die im Inneren wie ein Labyrinth aufgebaut sind.

Sandbad mit Sand

Sehr wichtig für alle Hamsterrassen ist ein Sandbad. In diesem Sandbad führen die Hamster ihre Körperpflege durch. Sie wälzen sich darin und machen so ihre Fellpflege. Der Sand muss passen, er wird im Handel als Nagersand oder Chinchillasand angeboten.

Transportbox

Hier reicht eine kleine und einfache kostengünstige Lösung aus Kunststoff vollkommen aus. Vor dem Transport diese gut auspolstern, am besten mit ein wenig Einstreu aus dem Gehege, so dass der Geruch schon bekannt ist.

Nagerstein

Umstrittene Sache unter Hamsterhaltern, die einen schwören darauf, die anderen verteufeln sie. Wir sind der Meinung, wenn Deine Hamster Ernährung ausgewogen ist, dann wird ein solcher Stein nicht benötigt.

Nistmaterial

Zum Start in die Hamsterhaltung, kannst Du Deinem Tier einfach kleingerissenes Toilettenpapier oder Tücher einer Küchenrolle anbieten. Damit baut er sich ein Nest zum Schlafen.

Spielzeug

Ein Hamster muss beschäftigt werden, deshalb ist Spielzeug unerlässlich. Hier gibt es eine große Auswahl und Du kannst dich beim Kauf austoben. Wir empfehlen unlackierte Materialien aus Holz.

Futter

Frage beim Züchter nach, welches Futter er empfiehlt und wie er seine Tiere füttert. Das ist meist hilfreich und sorgt für einen guten Start mit Deinem Tier.

Einstreu

Hier gibt es verschiedene Möglichkeiten. Die am weitesten verbreitete ist sicher das handelsübliche Kleintierstreu. Es hat den Vorteil, dass Ausscheidungen verklumpen und leicht zu entfernen sind. Dazu kann Dein Hamster darin wunderbar buddeln.

Wie teuer ist ein Hamster?

Wie wir schon oben geschrieben haben, sind die Kosten für den Hamster selbst gering. Der Hamster kostet bei einem Züchter zwischen 5 und 25€. Hier kommt es darauf an, welche Hamsterrasse du bevorzugst, dies bestimmt letztendlich den Preis. Unsere Angaben sind nur Richtwerte und manche Züchter verlangen etwas mehr Geld für ihre Tiere.

Anschaffungskosten für unterschiedliche Hamsterrassen ca. Preise

Goldhamster5€ bis 20€
Roborowski Zwerghamster10€ bis 20€
Dsungarischer Zwerghamster15€ bis 25€
Campbell Zwerghamster10€ bis 25€
Teddyhamster10€ bis 25€
Chinesischer Streifenhamster10€ bis 15€

Hier ist vor allem die aktuelle Nachfrage ausschlaggebend, wie teuer ein Hamster ist. Manche Züchter bestehen auch auf ihren Preisen, um damit sicher zu gehen, dass ihre Tiere auch gewollt und gezielt gekauft werden, um diese in guten Händen zu wissen.

Kosten für die Hamster Erstausstattung

Wir versuchen hier eine große Bandbreite abzudecken und deshalb können wir nur die ungefähren Kosten abbilden. Dabei gehen wir immer eine Spanne von den günstigsten zu den teuersten Varianten an. Die Wahrheit wird bei den meisten irgendwo in der Mitte liegen. Hier die ungefähren Kosten für die einzelnen Teile der Erstausstattung.

Hamsterkäfig50€ bis 300€
Futternapf2€ bis 20€
Trinkflasche Glas/Edelstahl5€ bis 10€
Hamstertoilette3€ bis 15€
Hamsterhaus5€ bis 50€
Laufrad (geschlossen)8€ bis 35€
Sandbad5€ bis 50€
Transportbox5€ bis 35€
Spielzeug1€ bis XXX€

Wie Du hier gut sehen kannst, ist bei manchen Zubehörteilen die Spanne riesig und Du solltest Dir lieber vorher genau überlegen, was sinnvoll ist. Eine Sandbox ist zwar unabdingbar muss jedoch nicht 40€ kosten. Warum nicht eine für 10€ und dafür schauen, dass der Käfig etwas größer wird, um dem Hamster genug Platz zu bieten.

Wie wir schon sagten, die Wahrheit liegt irgendwo in der Mitte und jeder darf selbst entscheiden. Doch was kostet ein Hamster denn nun. Hier 3 Varianten was Du ungefähr kalkulieren musst.

Einfache Ausstattungca. 100€ bis 150€
Mittelklasse Ausstattungca. 150€ bis 300€
Gehobene Ausstattungab 300€ bis XXX€

Wie teuer ist ein Hamster? – Laufende Kosten

Die laufenden Kosten für einen Hamster sind überschaubar. Sie betragen je nach Größe des Hamsters zwischen 10€ und 15€. Mit dieser Summe kannst Du einen hervorragenden Speiseplan für Dein Tier zusammenstellen. Dazu gehört:

  • Trockenfutter ca. 5€
  • Frischfutter ca. 5€
  • Mehlwürmer ca. 2€
  • Leckereien ca. 3€

Mit dieser Summe solltest Du gut hinkommen. Das Frischfutter kann aber auch von Deinen eigenen Speisen ergänzt werden, so dass eine Ersparnis möglich ist. Denn Salatblätter, Kräuter oder ein wenig Obst können von Deinem Speiseplan abgezwackt werden. Wichtig ist, dass keine gekochten oder gewürzten Speisen angeboten werden sollen.

Was kostet ein Hamster? – Fazit

Hamster, sind mit die günstigsten Tiere was den mtl. Unterhalt betrifft. Für 10-15€ kannst Du sie gut und gesund ernähren. Jedoch sind die Kosten für die Erstausstattung nicht zu vernachlässigen. Hier sind schnell mehrere 100€ ausgegeben und es sollte genau überlegt werden, welche unnötigen Features man nicht kaufen sollte.

Ein Tipp von uns: Solltest Du nicht so viel Geld ausgeben wollen, dann schau im Internet auf den einschlägigen Marktplätzen nach gebrauchten Hamsterkäfigen. Diese sind meist gut in Schuss und können oft zum halben Neupreis oder noch weniger gekauft werden. Wir hoffen, dass alle Fragen zum Thema: Was kostet ein Hamster? gut beantwortet wurden und wünschen Dir viel Spaß mit den Tieren.