Was macht der Igel im Herbst?

Hast Du Dir nicht auch schon die Frage gestellt, was macht der Igel im Herbst? Der Herbst gehört zu den ereignisreichen Monaten im Leben eines Igels. Er muss nicht nur Nahrung suchen, sondern sich auch um sein Winterquartier kümmern.

Igel im Herbst unterstützen

Die Frage, ob Du den Igel im Herbst unterstützen sollst, führt sehr oft zu Diskussionen. Ein gesunder Igel kann sich gut um sich selbst kümmern. Anders sieht es bei kranken und schwachen Tieren aus. Hier ist die Frage, was macht der Igel im Herbst, berechtigt. Vielfach hat er nicht die Kraft sowohl sein Futter zu suchen als sich auch um ein Winterquartier zu kümmern. Du kannst solche kranken und geschwächten Igel unterstützen, indem Du Ihnen zum einen Futter hinstellst und zum anderen auch beim Bau des Winterquartiers hilfst. Dazu kannst Du eines der zahlreichen Igelhäuser kaufen.

Immer mehr Igel in städtischen Regionen

Eine Vielzahl von Igeln hat ihren Lebensbereich in städtischen Regionen. Dies birgt einige Gefahren für die Tiere. Zum einen ist da nicht nur der gefährliche Straßenverkehr, sondern auch das viel zu geringe Nahrungsangebot. Du kannst hier vieles tun.

Zum einen kannst Du dem Igel im Herbst zusätzlich Futter zur Verfügung stellen. Zum anderen hilfst Du ihm mit einem naturbelassenen und igelfreundlichen Garten. Wenn Du magst, kannst Du dem Igel ein Haus bauen oder Dir ein Igelhaus besorgen, welches Du an geeigneter Stelle in Deinem Garten platzierst.

Hilfe für den Igel im Herbst

Versuche Deinen Garten möglichst naturnah zu gestalten. Er muss nicht immer perfekt aufgeräumt sein. Mit einem Laubhaufen machst Du dem Igel eine große Freude. Zum einen findet er hier Nahrung und zum anderen auch Schutz und Unterkunft. In der nahrungsarmen Jahreszeit Herbst kannst Du in den Abendstunden für eine Zufütterung des Igels sorgen. Dies kommt der Igelhilfe draußen sehr gelegen und greift dabei nicht in das Leben der Tiere ein.

Das Leben des Igels im Herbst

Im Herbst beginnt der Igel sich eine Fettschicht anzufressen. Diese dient sowohl als Nahrungsvorrat wie auch als Kälteschutz. Ab etwa Mitte November verbringt der Igel den Rest des Herbstes und den Winter in seinem frostsicheren Winternest. Sobald die Temperaturen dauerhaft auf über 15 Grad ansteigen, beendet der Igel seinen Winterschlaf und kommt aus seinem Winterquartier.